Aus- und Weiterbildung

Mehr als 2,8 Millionen Menschen in den verschiedensten Logistikberufen erwirtschaften in Deutschland über 230 Milliarden Euro jährlich. Auf allen Stufen der Wertschöpfung spielt gut ausgebildetes Fachpersonal eine zentrale Rolle. Die Mitgestaltung der Aus- und Weiterbildung von logistischem Fachpersonal zählt deshalb zu den Kernaufgaben des BGL.

Von der obligatorischen Fahrerqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) über alle Ausbildungsberufe in der Logistik bis hin zu professionellen Fortbildungsprogrammen: Die enge Vernetzung mit den zuständigen amtlichen Stellen, Hochschulen und Bildungsträgern erleichtert es uns, praxisgerechte Vorschläge zu Ausbildungsordnungen sowie Prüfungsinhalten und -modalitäten einzubringen. Gemeinsam mit unseren Partnern SVG und KRAVAG ebnen wir seit Jahrzehnten den Weg für eine bessere Aus- und Weiterbildung. Die Qualifizierung von Berufskraftfahrern ist angesichts der demografischen Entwicklung eine äußerst dringliche Aufgabe.

Die Logistikwirtschaft muss sich im Wettbewerb um die besten Köpfe gegen andere Branchen behaupten. Im Zuge des demografischen Wandels wird sich der Fachkräftemangel weiter verschärfen. Wir werben bereits heute gemeinsam mit unseren Landesorganisationen für Logistikberufe und leisten damit einen Beitrag, dass auch in Zukunft immer besser ausgebildete und motivierte Fach- und Führungskräfte zur Verfügung stehen.